Farbeinstellung für Kunststoff-Compounds

Sieben gute Gründe für Ihre Zusammenarbeit mit dem Exipnos Farblabor

Exipnos Farbexperten: Claudia Bröschke und Claudio Peterlongo. Einfärbung von Kunststoffen.

Im Innenraum eines Pkw müssen bis zu 500 Einzelteile farblich aufeinander abgestimmt werden. Eine komplexe Aufgabe für Hersteller und Zulieferer. Denn die Farbnuancen von Kunststoffen werden durch Basismaterialien und Additive, durch den Herstellungsprozess oder die Oberflächenstruktur der späteren Bauteile beeinflusst. Das Exipnos Farblabor verfügt über das Know-how, diese Einflüsse zu kontrollieren und für jeden konkreten Anwendungsfall unserer Kunden exakt den gewünschten Farbton einzustellen. Sie sparen damit Kosten, Zeit - und Nerven.

Foto: © Exipnos

Unsere Kunden kennen viele gute Gründe, die Farbentwicklung für hochwertige Kunststoff-Compounds Exipnos anzuvertrauen. Hier stellen wir Ihnen die sieben wichtigsten vor:

1. Die Kombination von Farbeinstellung und Compoundierung ...

... garantiert unseren Kunden Komplettservices aus einer Hand.

  • Wir liefern je nach Kundenwunsch farblich abgestimmte Masterbatches (CMB), komplette Kunststoff-Compounds oder Komponenten-Systeme für die Direktverarbeitung mit der DCIM-Technologie (siehe auch Punkt 5).
  • Neben indivduellen Entwicklungen bieten wir standardisierte Compounds aus eigener Herstellung für verschiedenste Einsatzgebiete in den gängigen Farben vieler deutscher Automobilhersteller.
  • Unsere Kunden profitieren von einer über 90-jährigen Erfahrung der Gründerfamilie Putsch beim Compoundieren und Entwickeln von Kunststoffen.
  • Mit dem im März 2016 gestarteten Forschungsprojekt MICRO-COLOR möchten wir das Einfärben von Kunststoffmaterialien noch komfortabler und effizienter machen.

2. Das Exipnos Material- und Farbarchiv ...

Das Exipnos Farbarchiv: Gesammeltes Wissen über die Kunst der Farbgebung für Plastwerkstoffe.

... bietet Zugriff auf Tausende bereits erprobte Farbsysteme und Rezepturen.

  • In der stetig wachsenden Dokumentation ist das Wissen aus jahrelanger Forschungstätigkeit und praktischer Erprobung gespeichert.
  • Mit Hilfe der dokumentierten Ergebnisse bisheriger Testreihen beginnt für unsere Partner die Farbentwicklung für Compounds nie bei Null, sondern in der Regel schon nah am erwünschten Endergebnis.
  • Das spart Entwicklungszeit und Kosten.

3. Die strengen Qualitätsnormen der Automobilindustrie  ...

... sind für uns als gelisteten Zulieferer deutscher Markenhersteller alltäglicher Maßstab unserer Arbeit.

  • Unser Entwicklerteam verfügt über umfangreiche Erfahrungen aus Kooperationsprojekten mit führenden Herstellern und Zulieferern.
  • Die Anforderungen und Abläufe bei der Fahrzeugentwicklung sind uns bestens vertraut.
  • Eine moderne technische Ausstattung unseres Farblabors gewährleistet hochpräzise und zuverlässig reproduzierbare Resultate.
  • Wir finden auch Lösungen, wo andere aufgeben.

4. Das breit gefächerte Werkstoff-Spektrum ...

... von Exipnos ermöglicht individuelle Lösungen für nahezu alle Einsatzfelder.

  • Wir färben Materialien sowohl nach den strengen Normen der Automobilhersteller, als auch nach individuellen Wünschen.
  • Mit Compounds auf Basis der Grundstoffe Polypropylen (PP), ABS sowie PC/ABS kann eine große Bandbreite von Anwendungen abgedeckt werden.
  • Wir verarbeiten sowohl Materialien aus eigener Produktion als auch Fremdwerkstoffe.
  • Ausschlaggebend sind für uns einzig die Wünsche unserer Auftraggeber.
Exipnos Farblabor. Claudia Bröschke gibt Kunststoffen exakt den gewünschten Farbton. © Exipnos

5. Lieferbare Mengen schon ab 25 Kilogramm, ...

... bedeuten größtmögliche Flexibilität für unsere Kunden:

  • Bestellt werden muss nur genau so viel, wie für die Fertigung tatsächlich benötigt wird.
  • Keine unnötige Lagerhaltung. Keine teure Entsorgung von Überbeständen.
  • Trends setzen ohne Reue. Farben gehen mit der Mode. Exipnos-Kunden sind ihre Wegbereiter.
  • Kleinserien? Experimentelle Fertigung? Testläufe? Kosten ab sofort nicht mehr die Welt!

6. Die Direktcompoundier-Technologie DCIM, ...

... eine Entwicklung aus dem Hause Exipnos, wird die Farbeinstellung in naher Zukunft revolutionieren:

  • Compoundieren, Colorieren und Spritzgießen erfolgen in einem Arbeitsgang.
  • Die Dosierung kann während der Produktion direkt feinjustiert werden.
  • Der Herstellungsprozess lässt sich diskontunierlich steuern, er kann also – zum Beispiel für Farbprüfungen – jederzeit unterbrochen und wieder fortgesetzt werden.
  • Durch diese flexible Steuerung ist eine schnellere, präzisere Farbeinstellung möglich.
  • Kostenintensive, zeitraubende Zwischenschritte wie Granulierung, Trocknung oder Wiedereinschmelzen entfallen.
  • Die Farbabstimmung für Hunderte Bauteile, die zum Beispiel bei der Entwicklung neuer Fahrzeugmodelle Monate in Anspruch nimmt, kann damit auf wenige Tage verkürzt werden!
  • Die DCIM-Technologie wird gegenwärtig exklusiv von Exipnos genutzt.

7. Forschungsprojekte mit Weltklassepartnern ...

... sichern auch zukünftig den Wissens- und Wettbewerbsvorsprung für unsere Kunden.

  • Exipnos forscht und entwickelt gemeinsam mit führenden Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Kunststoffbranche.
  • Zu unseren Partnern zählen unter anderem das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen (IMWS) Halle, das Fraunhofer Pilotanlagenzentrum (PAZ) in Schkopau, zahlreiche Kunststoff- und Automobilhersteller sowie einer der weltweit führenden Anbieter für Kunststoffmaschinen, die KrausMaffei Technologies GmbH.
  • In einem zweijährigen Forschungsvorhaben konnte Exipnos jüngst zum Beispiel die Besonderheiten der Farbeinstellung bei elektronenbestrahlten Materialien untersuchen. Mit zahlreichen überraschenden Ergebnissen.

Sie möchten mehr über unser Leistungsangebot auf dem Gebiet der Farbeinstellung oder Compoundierung erfahren? Bitte kontaktieren Sie uns. Wir finden auch für Ihre konkrete Aufgabenstellung eine individuelle Lösung.

Farbgranulate. Farblabor Exipnos GmbH, Merseburg.