Neueste Nachrichten der Exipnos GmbH

Smart Materials: Filmteam ist Innovationen aus Sachsen-Anhalt auf der Spur

Exipnos-Gründer Peter Putsch im Interview. Foto: Franziska Fritze/ Exipnos.

Was sind Smart Materials? Und wie wird ihr Einsatz in Zukunft die Herstellung von Produkten und auch unser Leben verändern? Um das herauszufinden, war ein Team der Lichtempfindlich Filmproduktion aus Magdeburg heute bei Exipnos zu Gast.

 

Merseburg, 31. August 2017. Im Mittelpunkt der Dreharbeiten am Firmensitz in der Brandisstraße stand die Direktcompoundiertechnologie DCIM, mit der die Entwicklung intelligenter Thermoplaste erheblich beschleunigt werden kann. Im Auftrag der Investitions- und Marketinggesellschaft (IMG) Sachsen-Anhalt entsteht eine Videodokumentation über Innovationen aus Sachsen-Anhalt. ... (Weiterlesen)

Exipnos-Kunststoff fährt in neuem Supersportwagen mit

Eines von unzähligen Anwendungsbeispielen für das Compound BPO 5215/ KSX von Exipnos.

Das von Exipnos entwickelte Compound BO 5215/ KSX (im Bild: Anwendungsbeispiel eines deutschen Herstellers) kommt in einem amerikanischen Sportwagen zum Einsatz, der bis zu 348 km/h schnell sein und ab 2017 an ausgewählte Kunden verklauft werden soll.

 

Merseburg, 07. Juni 2017. Bei dem Material handelt es sich um ein Polypropylen mit Elastomer und Verstärkungsstoff. Es zeichnet sich durch Schlagfestigkeit, Splitterfreiheit und hohe Formstabilität aus. Es ist hervorragend geeignet für matte Oberflächen. ... (Weiterlesen)

Girl's und Boy's Day 2017: Jugendliche testen Berufe mit Zukunft

Girls' und Boys' Day: Die Exipnos GmbH unterstützt Jugendliche bei der Berufsfindung.

Einfach ausprobieren! Es gibt keinen besseren Weg herauszufinden, ob ein Beruf zu einem passt – oder nicht! Beim diesjährigen Zukunftstag konnten Jugendliche bei der Exipnos GmbH hautnah erleben, wie Forschung und Produktion in einem Unternehmen Hand in Hand gehen.

 

Merseburg, 27. April 2017. Bei der Mischung von Farben für die Kunststoff-Prouktion kommt es auf Zehntel-Gramm an. Präzise wiegt Josefin anhand einer Tabelle die vorgegebene Menge eines gelben Microgranulats ab. Anschließend füllt die Dreizehnjährige die winzigen Körnchen in ein Laborglas. Das darin bereits enthaltene schwarze und weiße Granulat haben ihre Klassenkameradin Lilia und ... (Weiterlesen)

Gymnasiasten erleben Kunststoff-Fertigung hautnah

Gymnasiasten des Christian-Wolff-Gymnasiums erleben Kunststoff-Fertigung hautnah.  © Exipnos

Wie kommt Farbe ins Auto-Cockpit? Wie werden Kunststoffteile in Form gebracht? Solchen Fragen gingen Schüler des halleschen Christian-Wolff-Gymnasiums bei der Exipnos GmbH auf den Grund. Die Praxistage waren Teil der Junior-Ingenieur-Akademie, mit der die Deutsche Telekom Stiftung Lernkooperationen zwischen Schulen, Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen unterstützt.

 

Merseburg, 29. März 2017. Im Farblabor erfuhren die Jugendlichen zum Beispiel, dass es bei der Colorierung von Kunststoffen nicht nur auf die mikrogrammgenaue Dosierung von Pigmenten ankommt, sondern auch, dass zum Beispiel raue Oberflächen andere Farbtöne erzeugen als glatte. In der Werkhalle lernten die Schüler anschließend die Zukunft der Teilefertigung kennen, bevor sie im firmeneigenen Materiallabor Prüfkörper nach Normen der Automobilindustrie testeten.

Wie Firmeninhaber Peter Putsch betonte, gibt es für interessierte Jugendliche aus der Region bald schon die nächste Gelegenheit, die Exipnos GmbH aus eigenem Erleben kennenzulernen: den Zukunftstag (Girls' and Boys' Day) am 27. April. Mehr Informationen ...

 

Wirtschaftsstaatssekretär zu Gast bei Exipnos

Die DCIM-Technologie kannte Dr. Jürgen Ude schon aus vielen Berichten. Am Mittwoch nutzte der Staatssekretär und promovierte Werkstoffwissenschaftler die Chance, die weltweit erste Anlage dieser Art in Aktion zu erleben.

 

Merseburg, 15. Februar 2017. Dieser Einladung konnte Dr. Jürgen Ude nicht widerstehen: Im Anschluss an eine Wirtschaftskonferenz im Merseburger Ständehaus besuchte der Wirtschafts- und Technologie-Experte die Exipnos GmbH. Besonders interessierte sich der promovierte Werkstofftechniker für die von dem Unternehmen entwickelte Direktcompoundier-Technologie DCIM. ... Weitere Informationen.


MDR-Fernsehen dreht in unserer Werkhalle an der Brandisstraße

Der Mitteldeutsche Rundfunk besuchte heute die Exipnos GmbH an ihrem Firmensitz in Merseburg. Besonders interessierte sich das Team für die DCIM-Technologie und die Entwicklung des Unternehmens.

 

Merseburg, 15.November 2016. Anlass für den Besuch war das zehnjährige Jubiläum des Gründernetzwerkes Halle-Saalekreis, von dem auch Exipnos bei seinem Start im Jahr 2009 unterstützt wurde.
...Weitere Bilder und Informationen.


Mit POLYKUM auf der Weltleitmesse

Am Polykum-Stand traf Exipnos-Geschäftsführer Peter Putsch Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Jörg Felgner. Foto: Exipnos.

Auf der weltweit wichtigsten Kunststoffmesse "K 2016" in Düsseldorf zeigt Exipnos-Inhaber Peter Putsch Flagge für den POLYKUM e.V. Einen Monat zuvor hatten die Mitglieder der mitteldeutschen Fördergemeinschaft für Polymerentwicklung und Kunststofftechnik den Unternehmer zum Geschäftsführenden Vorstand gewählt.

 

Düsseldorf, 24.Oktober 2016. Am Montag besuchte Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Jörg Felgner den Stand des POLYKUM e.V. auf der nur alle drei Jahre stattfindenden Leitmesse (Foto). "Die Kunststoffbranche hat in Sachsen-Anhalt eine lange Tradition und ist mit mehr als 100 Unternehmen, fast 10.000 Beschäftigten und einem Umsatz von ... (weiterlesen)


Neu bei Exipnos: ölfreie Elastomere

Thermoplastische Elastomere (TPE) werden mit der Zeit häufig klebrig oder fühlen sich speckig an. Die Ursache: Öl, das den gummiartigen Kunststoffen eigentlich ihre Geschmeidigkeit verleiht, tritt nach und nach an die Oberfläche.Exipnos hat nun Elastomere im Programm, die diesen "Geburtsfehler" nicht aufweisen.

Merseburg, 27.Juni 2016. Die Herstellung von ölfreien Elastomeren ist technisch anspruchsvoll. Während viele derartige Materialien am Markt aus Monomeren aufgebaut sind, setzte Exipnos bei seiner jüngsten Entwicklung auf Polymere. "Diese sind besonders stabil und robust", erklärt Firmeninhaber Peter Putsch, "aber dafür meist auch schwerer mit anderen Stoffen zu vermischen". Dank der von Exipnos entwickelten und patentierten "Elan XP"-Technologie wurde diese Herausforderung auf exklusive Weise gemeistert. Nähere Informationen zu den neuen ölfreien Elastomeren und Produktdatenblätter finden Sie auf unserer Produkte-Seite.

 


Entwicklungsziel: Punktlandungen im Farbraum

Mit dem Forschungsprojekt MICRO-COLOR möchte die Merseburger Exipnos GmbH in bislang unerforschte Sphären der Farbgebung von Kunststoffen vorstoßen.

Merseburg, 23. Mai 2016. Das präzise Einfärben von Kunststoffen, zum Beispiel für Innenräume von Autos, ist bisher vor allem ein Wechselspiel von Versuch und Irrtum. Die farbliche Harmonisierung von hunderten Einzelteilen aus unterschiedlichsten Plastwerkstoffen mit differierenden Oberflächenstrukturen von Dutzenden Herstellern nimmt bei der Produktentwicklung deshalb oft Monate in Anspruch.

 

Die Exipnos GmbH hat mit ihrer Direktcompoundier-Technologie DCIM eine Möglichkeit geschaffen, diesen Prozess drastisch zu vereinfachen. Darauf aufbauend, möchte das Merseburger Unternehmen nun in ganz neue Sphären vorstoßen. Dafür wurde im März 2016 das vom Land Sachsen-Anhalt und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderte Forschungsprojekt „MICRO-COLOR“ gestartet.     Weiterlesen >

Forschungsprojekt MICRO-COLOR: Innovation made by Exipnos


Exipnos-Chef Putsch: „Wir machen unser Kerngeschäft selbst überflüssig“

Der Merseburger Beirat für Wirtschaftsförderung traf sich am 6. April bei der Exipnos GmbH. Eine für beide Seiten fruchtbringende Begegnung.

 

Zukunftstechnologie hautnah: In der Produktionshalle der Exipnos GmbH konnten die Beiratsmitglieder live erleben, wie aus Rohstoffen und Additiven ohne Umwege fertige Spritzgussteile entstehen. „Auf Compounds, ein Zwischenprodukt, das bislang unser Kerngeschäft ist, werden viele Produzenten Dank der DCIM-Technologie künftig verzichten können“, schilderte Exipnos-Geschäftsführer Peter Putsch ...   weiterlesen >

Peter Putsch (5.v.r.) im Gespräch mit den Mitgliedern des Merseburger Beirates für Wirtschaftsförderung. © Exipnos
Der Beirat für Wirtschaftsförderung der Stadt Merseburg war zu Gast bei Exipnos © Exipnos